Schule für junge Begabte

Schule für junge Begabte

Ein X-Men RPG für alle die mitmachen wollen jeder kann sich einen Charakter erstellen ob frei erfunden oder Original Besetzung alles ist möglich.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Rückkehr in die Schule...
Mi Apr 16, 2014 4:17 am von Surina

» Einfach so mal schreiben mit allen oder denen die lust haben
So Apr 13, 2014 10:43 am von Cody

» Neues Forum
Fr Jan 03, 2014 5:37 pm von Jonas Karlson

» Duck oder Goose
Mi Dez 11, 2013 10:23 am von Hikari Haruno

» Die Suche nach Ruhe und Frieden.
Mi Dez 11, 2013 4:06 am von Serah-Mira Hitch

» Seth Greenburg
Di Dez 10, 2013 7:45 am von Seth Greenburg

» Cathy und Susan gehen Shoppen!
Sa Dez 07, 2013 4:05 pm von Cathy Cinnamon

» Doch zu Dritt!?
Mo Dez 02, 2013 6:10 am von Serah-Mira Hitch

» was wäre wenn
Fr Nov 29, 2013 12:39 pm von Cody

November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
KalenderKalender
Like/Tweet/+1
Partner
http://www.Final.forumieren.com



Teilen | 
 

 Reika Miyu (Kami) Kobayashi

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Reika Miyu (Kami) Kobayashi   Di Nov 27, 2012 4:30 am

Allgemeines
Vorname(n): Reika Miyu
Nachname: Kobayashi
Spitzname(n): Kami
Alter: 23
Geburtsdatum: 1. April 1989
Begabung: Zukunftsvisionen
Herkunftsland: Japan
Wohnort: Manchester, England
Gesinnung: Neutral
Bisherige Schule: hat sie längst beendet
Jahrgang: arbeitet in der Cafeteria
Lieblingsfächer: -
Hassfächer: -

Erscheinungsbild
Größe: 1.77m
Gewicht: 59kg
Statur: schlank, groß
Haarfarbe: braun
Augenfarbe: hellblau

Persönlichkeit
Charakterbeschreibung:
Kami ist nicht unbedingt das, was man als typisches Mädchen betiteln möchte. Sie ist alles andere als auf den Mund gefallen, und das zeigt sie sowohl in den mitunter äußerst gut durchdachten, hochgestochenen Sätzen, die sie von sich gibt, als auch in der teilweise recht botten Schnauze, die sie an den Tag legen kann. Sie sagt ihre Meinung (fast) immer klipp und klar, hat ein gesundes, wenn nicht gar etwas zu großes Selbstbewusstsein. Das zeigt sich vielleicht auch in ihrem Spitznamen - wenn man nur ein kleines Grundwissen der japanischen Sprache besitzt, weiß man vielleicht, dass das Wort 'kami' übersetzt 'Gott' bedeutet. Der Bedeutung ist sich die junge Frau durchaus bewusst, auch, wenn sie sich keinesfalls als Gott sieht. Sie findet ihre richtigen Namen einfach ziemlich bescheuert. Miyu klingt nach Chi-Hua-Hua und Reika ist tatsächlich für viele Amerikaner und Europäer zu schwer auszusprechen. Kaum zu glauben, aber wahr.. in der Schule kennt sie eigentlich keiner unter ihrem richtigen Vornamen, alle nennen sie Kami.
Abgesehen davon könnte man sagen, dass Kami ein kleines seelisches Wrack ist. Zu dem Zeitpunkt, als sie in die Schule kam, war sie komplett fertig mit der Welt gewesen, weil ihre Visionen teilweise so erschreckend und grausam gewesen waren. Mittlerweile kann sie diese aber ganz gut kontrollieren und ist eigentlich auch nurnoch in der Schule, weil sie es will, nicht, weil sie irgendetwas lernen müsste. Sie fühlt sich hier wohl und die Umgebung hilft ihr, mit den Visionen klar zu kommen beziehungsweise sorgt dafür, dass die Visionen gar nicht erst so schlimm sind.

Stärken: Selbstbewusst, ehrlich, schlagfertig, fürsorglich, ernst
Schwächen: aggressiv, labil, launisch, tollpatschig, sarkastisch
Vorlieben: Kaffee, Parfüm, Torte, Sixpacks :DD, Alkohol
Abneigungen: Machos, Lakritz, Putzen, Kletten, Jammerlappen

Besondere Fähigkeiten:
Kami hat manchmal Visionen, vor allem, wenn sie Leute berührt, von irgendwelchen Ereignissen oder so, die sie dann in Skizzen festhält. Zu 90% werden derartige Visionen auch wahr. Sie findet die ehrlich gesagt ziemlich ätzend und wünscht sich oft, einfach nur normal zu sein.


Familie & Freunde

Mutter:
Minako Kobayashi, 45 Jahre alt
Im großen und ganzen haben die beiden schon immer eine gute Beziehung geführt, die noch besser geworden ist, seit Kami von zuhause ausgezogen ist.

Vater:
Akito Kobayashi, 53 Jahre alt
Ihr Vater war zwar anfangs ein wenig skeptisch, als sich herausstellte, dass Kami Mutantenfähigkeiten besitzt, hat sich nach einigem guten Zureden seiner Frau dann aber überzeugen lassen, sie dennoch zu akzeptieren und zu lieben.

Geschwister:
Amy, 8 Jahre alt
Amy ist Kamis jüngste Schwester. Als sie auf die Welt kam war Kami bereits dabei, sich um ihre eigene Wohnung zu kümmern und dergleichen, weswegen die Bindung zu ihr nicht so stark ist, wie zu den anderen Geschwistern. Dennoch hat sie sie sehr lieb und würde alles für sie tun.

Aki, 12 Jahre alt
Nerviger kleiner Bruder... als er auf die Welt kam, musste sich Kami fast immer um ihn kümmern, während die Eltern arbeiten waren. Heute sieht sie das nicht mehr so kritisch, früher fand sie es total ätzend, ein Baby zu wickeln und so. Mittlerweile ist alt genug, um ihr auf den Geist zu gehen, und tut das auch für sein Leben gerne. Klassische Geschwister-Hassliebe also.

Haku, 15 Jahre alt
Ein weiterer Bruder, der nicht anderes im Sinn hat, als Kami auf den Geist zu gehen... im Notfall würde sie ihm sofort zur Seite stehen, allgemein ist sie allerdings mehr damit beschäftigt, ihn aufzuziehen und zurecht zu weisen. Und aufzupassen, dass er sich nicht zu einem Aufreißer entwickelt.

Keiko, 19 Jahre alt
Sie ist sozusagen Kamis Lieblingsschwester. Der Altersunterschied ist nicht besonders groß und gerade seit beide aus der Pubertät raus sind, sind sie sozusagen beste Freundinnen geworden. Zwar sehen sie sich nicht so oft, wie sie es gerne täten, aber wenn, dann nutzen sie den Moment gern zum Shoppen und dergleichen.

Deine Vergangenheit
Etwa drei Jahre nach ihrer Geburt in Japan zog die kleine Familie nach Manchester in Großbritannien, da ihr Vater aufgrund seines Berufes dorthin versetzt wurde. Dort wurde die kleine Familie schnell größer, was Kami anfangs auch echt super fand. Eine kleine Schwester zu haben war genial, und ein kleiner Bruder war auch nicht schlecht. Als allerdings ihr zweiter Bruder geboren wurde und sie neben ihrer Schule auch noch beauftragt wurde, sich während Mutters und Vaters Arbeitszeiten um den Säugling zu kümmern, wuchs ihr langsam vieles über den Kopf. So entwickelten sich in der Familie gewisse Spannungen und über die Jahre wurde Kami recht frustriert und auch ihre Eltern waren genervt von dem launischen Mädchen. In dieser Zeit machten sich auch die ersten Anzeichnen für ihre Mutation breit und sie war anfangs ziemlich überfordert damit, bis sie verstand, was da überhaupt mit ihr los war.
Als sie 15 oder 16 war, beschlossen ihre Eltern, dass es besser war, wenn sie auszog - sie wollten sie erst in ein Internat stecken, aber Kami bestand auf ihre Schule und so sorgten sie dafür, dass sie eine sehr nah gelegene Wohnung erhielt. Einige Zeit ging das gut, bis sie immer öfter Visionen bekam, die sie teils fast verrückt machten. Die Wände ihrer Wohnung waren mit diesen teilweise auch grausamen Skizzen bestückt, die sie zeichnete, und als ihre Mutter diese eines Tages entdeckte, sorgte sie dafür, dass Kami zu Professor Xavier gelangte.


Zu deiner Person
Dein reales Alter: 20
Avatar-Person/-Quelle: Hyuna
Zweitcharakter/e: Ja, Emma
Charakter-Weitergabe: Joa
Steckbrief-Weitergabe: Nein
Set-Weitergabe: Nein
Regeln gelesen?: -
Wie hast du uns gefunden?: -
Letzte Anmerkungen?: -
Nach oben Nach unten
 
Reika Miyu (Kami) Kobayashi
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Zerstörte Haupthalle [DN Kami vs. Ulquiorra vs. Chrollo]
» Reika "Rika" Mizuki
» Shouta Kobayashi

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Schule für junge Begabte :: Sekretariat :: Angenommene Charakter-
Gehe zu: