Schule für junge Begabte

Schule für junge Begabte

Ein X-Men RPG für alle die mitmachen wollen jeder kann sich einen Charakter erstellen ob frei erfunden oder Original Besetzung alles ist möglich.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Rückkehr in die Schule...
Mi Apr 16, 2014 4:17 am von Surina

» Einfach so mal schreiben mit allen oder denen die lust haben
So Apr 13, 2014 10:43 am von Cody

» Neues Forum
Fr Jan 03, 2014 5:37 pm von Jonas Karlson

» Duck oder Goose
Mi Dez 11, 2013 10:23 am von Hikari Haruno

» Die Suche nach Ruhe und Frieden.
Mi Dez 11, 2013 4:06 am von Serah-Mira Hitch

» Seth Greenburg
Di Dez 10, 2013 7:45 am von Seth Greenburg

» Cathy und Susan gehen Shoppen!
Sa Dez 07, 2013 4:05 pm von Cathy Cinnamon

» Doch zu Dritt!?
Mo Dez 02, 2013 6:10 am von Serah-Mira Hitch

» was wäre wenn
Fr Nov 29, 2013 12:39 pm von Cody

Oktober 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
KalenderKalender
Like/Tweet/+1
Partner
http://www.Final.forumieren.com



Teilen | 
 

 Die Suche nach Ruhe und Frieden.

Nach unten 
AutorNachricht
Jonas Karlson

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 16.12.12
Alter : 41

BeitragThema: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   Mo Dez 02, 2013 9:58 am

Am nächsten morgen wurde Jonas ziemlich früh wach. Als er das wibrieren des Sessel merkte wollte er sich strecken als er Bemerkte das Serah, oder vielleicht doch Mira, zu ihm gelegt hat. > Oh, was ist denn hier los, war ihr wohl doch etwas unwohl im Bett.< dachte sich Jonas. Er versuchte aufzustehen ohne das sie wach wird, und es klapte so weit. Er legte sie an seiner stelle auf den Sessel und lies sie da erst mal Liegen. > Puh, sie sollte noch etwas schlafen, nach dem gestrigen Tag sollte sie ausschlafen.< er ging zu seinem Bücherregal und nahm sich ein Buch raus. Dabei fiel ein Zettel raus. Jonas hebte es auf und klapte es auf um zu Lesen was drauf stand, doch er wurde unterbrochen als Serah ihn von hinten und umarmte und `Papa´sagte. Er klapte es zu legte es ins Buch zurück und drehte sich um " Hallo kleines gut geschlafen?" fragte er sie und umarmte sie. " Möchtest du was warmes zu Trinken? Ein Kakao oder Tee? Ich habe echt Leckere Tees und mein Spezial Kakao ist der knaller!" sagte er zu Serah und lächelt sie fragend an.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serah-Mira Hitch

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 08.06.13

BeitragThema: Re: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   Mo Dez 02, 2013 10:36 am

Ich bekam nichts mit das Jonas wach wurde, als er mich aber dann auf sein Massage sessel alleine liegen lässt Wurde Mira wach. "Komm serah steh auf wir wollte doch mit jonas los gehen!", sagte Mira in mir drinne. Ich stand langsam auf und streckte mich. Nun gähnte ich leise in meine hand und lief schlaf getrunken zu Jonas. Ich umarmte ihn von hinten und lächelte ihn an. "Papa!", sagte ich nur wie so ei kleines mädchen und sah ihn an als er sich umdrehte. "Es geht ich konnte nicht mehr so gut schlafen, weil ich ein alptraum hatte papa!", sagte ich und fing fast an zu weinen, denn mir kam der traum wieder so hoch als wäre er echt gewesen. "Ich würde gerne jetzt einen sehr leckeren zitronentee trinken wenn du den hast papa?", fragte ich ihn ganz vorsicht und wischte mir schnell meine tränen weg!

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonas Karlson

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 16.12.12
Alter : 41

BeitragThema: Re: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   Mo Dez 02, 2013 11:36 am

Jonas nickte " Klar doch, mach ich dir doch gerne." er küsste sie auf ihre Stirn und ging in die kleine Single Küche und setzte Wasser auf. " Ich denk mal wir Früstücken noch und dann gehen wir eben zu dir damit du auch ein par Sachen packen kannst."  rief er aus er Küch und fing an Rührei zu machen. Er ging an seinem Kühlschrank und holte Aufschnitt und Aufstrich raus, auch gewürfelten Speck raus um es zum Rührei hinzu zufügen. " Kannst du schon mal den Tisch fertig machen, ich bin hier auch gleich fertig." sagte er und rühte weiter in der Pfanne rum, wärenddessen ist das Wasser fertig und Schüttet ihr Tee auf, sich selbst machte er ein Kakao mit Sahne, Schokosouce und Streusel. > Ich hoffe sie Freut sich sehr über das Frühstück.< dachte er wärend er das Rührei in einer Kleinen Schüssel füllt und alles nun auf einem Silbernen Tablet ins Wohnzimmer auf dem Tisch stellt wo Serah den Tisch mit Brettschen und Messer bestückt hat. "Ein Frühstück nach Karlson Art." er lachte und setzte sich hin. " Ich hoffe es wird dir Schmecken."

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serah-Mira Hitch

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 08.06.13

BeitragThema: Re: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   Mo Dez 02, 2013 1:47 pm

Als ich hörte das ich meine Zitrone bekommen würde war ich total froh, aber das er mir gleich ein kuss auf die stirn gibt war ich total froh und wurde direkt rot im gesicht! Ich fasste mir an die stirn und lächelte immer noch. Ich hörte noch nicht einmal das was er sagte und nickte einfach. Als er aus der Küche rief das ich den tisch decken sollte rief ich nur zurück, "Ja Papa mach ich!". Ich suchte die sachen zusammen und deckte schonmal den Tisch mit einem brett und messer.
"Mhmm papa das riecht sehr gut und sieht sehr lecker aus! Darf ich fragen was das ist?", fragte ich ihn und setzte mich mit ihm an den Tisch. Ich nahm meine heiße Zitrone vom tablett und trank schonmal ein schlückchen davon ab. "Ja das kann ja nur schmecken wenn du es gekocht hast Papa!", sagte ich und lächelte ihn an.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonas Karlson

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 16.12.12
Alter : 41

BeitragThema: Re: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   Di Dez 03, 2013 4:08 am

Er lächelte und erklärte ihr zu gerne was er da gemacht hat " Nun das was in der Schale ist Schimpft sich Rührei, ich habe das mit etwas Speck verfeinert, da der Speck wenn man ihn brät salzig schmeckt. Naja und der Rest ist ja Belag den du so kennen müsstest." es lag allerlei Sachen auf den Tisch. Salami, Scheiben- und Schmelzkäse , Schinkenwurst und lauter andere toller Sachen die man aufs Brot machen kann. " Ah ich habe auch Verschiedene Brotsorten mitgenommen. Hier Süßes Weißbrot mit und ohne Mandeln, Schwarzbrot und Mehr-Kornbrot. Bedien dich ruhig, ihr beide müsst Fit sein für die Wanderung." er lächelt und biss schon von einem Brot mit Spiegel ab. > Warte was für ne Begabung hat Serah eigentlich.< er kaute ein par mal un schlugt die Masse runter. " Du Serah, was für eine Begabung hast du eigentlich, die von Mira hab ich ja schon gesehen, oder habt ihr die selbe?" er wusste nicht mehr ob es schon erwähnt wurde oder nicht deswegen wollte er es von ihr nun wissen. Nun biss er nochmal vom Brot ab und wartete auf Serah´s Antwort.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serah-Mira Hitch

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 08.06.13

BeitragThema: Re: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   Di Dez 03, 2013 8:46 am

Ich sah ihn nur an. "Rührei kenne ich gar nicht und werde es probieren bevor ich sage ob es schmeckt oder nicht!", sagte ich und lächelte. Ich nahm etwas rührei und probierte es in aller ruhe. Als ich mein Rührei auf aß nahm ich mir noch etwas und futterte weiter, denn es war total lecker. Als er nun etwas über das brotaufstrich sagte und über das Brot nickte ich nur. "Ja das kenne ich alles und papa das Rührei schmeckt wahnsinnig lecker deswegen nennst du es auf karlsons art!", sagte ich und lächelte.
Nun lachte ich und sah ihn mit tränen in den augen an, die ich bekam vom lachen. Ich trank ein schluck heiße zitrone und sah ihn dann wieder an.
"Wir waren jahre auf der flucht, da wird uns so eine kleine wanderung nichts ausmachen!", sagte ich und lachte wieder. Als ich nun hörte was er mich als nächstes sagte verstummte alles. "Naja...ich...ich...habe eine eigene Begabung....Mira und ich haben unterschiedliche. Meine Begabung hat was mit Liebe zu tun......und zwar kann ich dafür sorgen das sich leute in mich verlieben egal ob mann oder frau, aber ich hatte damit bis jetzt nur probleme gehabt....einer versuchte vergewaltigung nach der anderen und immer solche aufdringlichen menschen....seit dem an habe ich sie aus geschaltet und lies eigentlich immer Mira draußen, aber das will ich irgendwie ändern.....schaffe es aber nicht...ich bin schon froh das die begabung bei dir nicht funkioniert!", sagte ich und verstummte. Ich zog einen schmoll mund und machte meine haare vors gesicht. Stumm liefen mir nun tränen herunter, denn es tat so weh darüber zu reden. Jedesmal wenn ich darüber reden musste wurde ich verletzt oder einfach nur zurück gelassen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonas Karlson

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 16.12.12
Alter : 41

BeitragThema: Re: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   So Dez 08, 2013 7:28 am

Als Serah noch eine Portion von seinem Rührei nahm lächelt er weil es ihr anscheinend wirklich gut schmeckte, und da kam auch schon die Bestätigung. " Ja das dachte ich mir, das hat meine Mutter mir früher immer gemacht wenn ich mal ein par Tage frei hatte und ich nach Hause konnte, ein Studium ist echt hart." er lachte. Als sie nun ihre Begabung erklärte, und dabei immer Pausen machte, verstand er wie unangenehm ihre Begabung ihr ist, man konnte ihr es sogar ansehen. Als sie nun aufhörte zu erklären und ihr Gesicht verdeckte dachte sich Jonas schon was los ist. Er stand auf ging zu ihr und nahm sie in den Arm. " Hey, ist doch okay, das hört ab jetzt auf dafür sorgen wir schon. Und deine Begabung werden wir auch in den Griff bekomme. " er streichelt sie am Kopf. Das die Begabung bei ihm nicht funktioniert kann sich Jonas erklären aber das musste er hier nicht erwähnen. " Und jetzt hör doch auf zu weinen und iss doch noch etwas, schmeckt ja auch so gut." er wedelte die Haare aus Serahs Gesicht um ihr ins Gesicht zu lächeln zu können.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serah-Mira Hitch

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 08.06.13

BeitragThema: Re: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   So Dez 08, 2013 9:13 am

"Ja das ich echt super und kann nicht genug davon bekommen, besser als das Cafeteria essen!", sagte ich und genoss jeden bissen. "Aber hast du eben mutter gesagt? Ich hätte auch gerne eine mutter gehabt die für mich sowas gekocht hätte aber naja gab es ja leider nicht!", sagte ich und aß weiter. Ich schmierte mir noch ein paar brote und belegte sie auch. Diese aß ich auch auf. Als ich dann aber gefragt wurde wegen meiner begabung verstummte ich und fing an zu weinen. Als Papa mich in den arm nahm und mich trösten wollte blieb ich noch etwas stumm. Meine arme schlang ich um seine hüfte und heulte einfach. "Nie...nie...niemals...Papa! Da...das...wird nicht mach bar sein!", sagte ich heulend an seinem Bauch. Als er mir übers haar streichelte konnte ich nicht aufhören zu weinen, denn es tat mehr als weh. Als er nun sagte ich sollte noch etwas vom essen essen schüttelte ich nur den kopf.
"Nein danke papa ich bin satt!", sagte ich und lies ihn immer noch nicht los!

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonas Karlson

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 16.12.12
Alter : 41

BeitragThema: Re: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   Mo Dez 09, 2013 4:06 am

Sie hörte nicht auf zu weinen als er sie in den Arm nahm und streichelte. " Doch wir schaffen das. Du sagtest du kannst deine Begabung abstellen, nun dann mach das einfach wenn du hier in der Schule bist, und naja und sonst fällt mir noch was ein wie wir den Rest lösen können." er streichelt sie weiter am Kopf. " Es gibt für alles eine Lösung, für alles!" sagte er mit ziemlich sicher klingende Stimme, und so sicher wie sich seine Stimme anhörte war er es auch. > Ich habe genauso viel durchmachen müssen wie du Serah, deswegen werde ich für euch da sein.< dachte sich Jonas. Plötzlich löste sich Jonas Schatten von sich und holte das Taschentuch was Jonas Mira und Serah geschenkt hat und gab es Serah. Jonas lächelte und vergoss eine kleine Freudenträne > Hätte ich meinen Schatten nicht so früh ein Bewusstsein geschenkt wär ich wohl nicht so weit gekommen, und er hat sich so gut entwickelt.< Jonas bückte sich zu Serah runter und umarmte sie so das ihr Kopf auf seiner Schulter lag, und Jonas Schatten kam dazu und umarmte sie ebenfalls von der Seite, und so sahen sie aus wie eine kleine Familie.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serah-Mira Hitch

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 08.06.13

BeitragThema: Re: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   Mo Dez 09, 2013 1:16 pm

Als Jonas mich in in den arm nahm und mein Kopf streichelte heulte ich nur um so mehr, denn es war so ein schönes gefühl! Ich hörte nun was er sagte und drehte mein gesicht so das ich reden konnte. "Ja das kann ich, aber immoment ist das nicht möglich, ich weis nicht warum papa! Ich habe angst große angst und fühle mich so alleine auf dieser welt. Ich bin es zwar nicht aber ich fühle mich so!", sagte ich heulend. Das streicheln auf dem Kopf beruhigte mich etwas, aber nicht viel. Die nächsten worte von ihm, konnte ich nur den kopf schütteln. "Nein es gibt keine lösung dafür Papa, ich habe die hoffnung auf gegeben.", sagte ich un heulte weiter. Mira bekam alles mit und lachte finster. "Niemand kann uns helfen serah wir sind nur auf uns alleine gestellt. Noch nicht mal papa kann uns helfen!", sagte Mira in mir und lachte böse auf. "Mira hör auf sowas zu sagen papa kann uns vielleicht helfen aber es wird schwer.", sagte ich zu ihr in mir drinne. Da kam auch schon der schatten mit dem Taschentuch, was Jonas uns gab. "NEIN!!! Papa wird uns auch fallen lassen wenn er unsere ganze kraft sieht du dummes weib hör auf so schwach zu sein du kleines dummes Gör!"; sagte Mira in mir drinne. Ich versuchte sie zu ignorieren und machte mir die tränen weg, mit dem taschentuch was ich bekam. Als Jonas sich nun herunter bückte zu mir und mich wieder in den arm nahm heulte ich noch. Noch nie konnte ich heulen bei jemanden, und nun kommt eine person und ich kann es. Ich spürte nun auch den schatten der uns umarmte und ich fühlte mich auf einmal so sicher und geborgen. Meine tränen verschwanden nun plötzlich und ich kuschelte mich richtig in Jonas armen. plötzlich wurde mir so warm auf der rechten seite und ich schubste papa weg. Mira kam halb mit heraus und meine ganze linke seite war in flammen gehüllt. "Hör auf so ein scheiß zu labern psychodoc. Auch wenn du unser vater werden willst, wirst du es nie schaffen serah braucht nur MICH, MICH alleine und sonst keinen!", sagte mira mit der linken seite. "Hör auf Mira und geh wieder zurück. Lass es sein bitte ich schaffe das schon!", sagte ich mit der rechten seite. Mira wollte die oberhand gewinnen und kämpfte gegen mich an. Ich schrie vor schmerzen auf. "Halt dein Maul du dummes weib und nun Jonas verrate mir eins! und gib mir eine ordentliche antwort sonst werde ich sie und dich töten!!", sagte mira und gewann doch noch die oberhand. Ich versuchte innerlich zu kämpfen, aber ich konnte nicht gewinnen sie war einfach zu stark. Mira verwandelte sich ganz in einen phönix und lief in der gestalt zu jonas und hob ihn hoch. "Was hast du genau mit uns vor?", fragte sie nur und setzte ihn auf den stuhl. Mira war sauer und zögerte nicht ihn zu töten wenn es sein muss, auch nicht wenn Jonas der Papa werden wollen würde.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonas Karlson

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 16.12.12
Alter : 41

BeitragThema: Re: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   Di Dez 10, 2013 5:03 am

In Jonas ballte sich so eine große Wut zusammen das er sich nur schwer zurück halten konnte. Er setzte sich hin atmet zwei mal tief ein und versuchte ruhig mit ihr zu sprechen doch eh er was sagen konnte stand Mira auf und wollte gehen. " Mira du bleibst jetzt hier." er stand auf und ging hinter ihr her " Was soll das jetzt? Wer hat mir alles erzählt, hat in meinen Armen gelegen und im  Weinen euer Leben offenbart? Und du willst mir sagen das ich nicht für euch da bin?" er stand neben der Tür als Mira sie grade öffnen wollte. " Serah wollte eigentlich zu mir und im Endeffekt hast du doch mir alles gesagt. Du hast mich Papa genannt und hast dich gefreut das alles vorbei ist, und jetzt weil ich Serah helfen will findest du wieder alles Scheiße und würdest sogar dich selbst Töten?" Jonas wurde lauter " Glaub mir Mira, der Tot solltest du nicht so einfach auf die leichte Schulter nehmen. Du weißt genau was ich meine, und du sagst einfach das du dich selbst Töten willst..." er Balte eine Faust und haute eine Delle in die Wand. Mira zuckte zusammen. " Sie ist deine Schwester, und du würdest sie einfach fallen lassen, wie eine heiße Kartoffel, warum?" er nahm die faust wieder runter und es Tropfte Blut auf den Boden. " Erklär es mir, bist du neidisch auf Serah? Oder was ist dein Problem?" es Tropfte immer noch Blut auf dem Boden als es nun im Raum alles Verstummte.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serah-Mira Hitch

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 08.06.13

BeitragThema: Re: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   Di Dez 10, 2013 6:04 am

Ich sah zu Jonas und meine Flammen branden lichterloh an mir. Ich sah ihn sauer an und meine flügel waren zu sehen.
"Ich brauche dich nicht mehr Jonas und ich bleibe nicht stehen!", sagte ich sauer.
"Halt deine Klappe Jonas ich will dich nicht mehr haben wir brauchen dich nicht mehr, denn wir kommen alleine gut zurecht. Du willst uns nur fallen lassen!", sagte mira und sah wie Jonas näher kam.
"Ja Serah braucht dich aber nicht mehr mich. Ich will nicht mehr denn ich mache euch alle noch fertig. Du hast noch nicht mal den traum von serah abgehört! Ich werde euch alle uins verderben bringen. Und ja ich habe mich bei dir ausgeheult, damit serah die fresse hält!", sagte ich und hörte wie Jonas lauter wurde. "JA JOANS DAS WILL ICH DENN MEIN LEBEN SPIELT KEINE ROLLE MEHR! SERAH BRAUCHT NUR DICH UND RIKU WILL AUCH NUR SERAH, WER WILL SCHON WAS VON MIR!!!!", sagte ich verdammt sauer und meine flammen wurde schlag artig schwarz. "ich werde mich umbringen für serah auch wenn sie wie eine schwester wurde für mich, hat sie halt pech gehabt!", sagte ich und lachte finster auf. "Ich hoffe das tat dir weh armer alter mann, denn gegen wände schlagen sollte man nicht mehr wenn man alt und knochrig ist!", sagte ich spöttig. Ich schlug genau in die selbe stelle hinein wo er rein schlug und es brökelte leicht die wand ab. "So macht man das und nun verzeih, du stehst mir nur im weg Psychodoc!!!", sagte mira lachend. Ich nahm den tür knauf in die hand und wollte gehen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonas Karlson

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 16.12.12
Alter : 41

BeitragThema: Re: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   Di Dez 10, 2013 7:06 am

Jonas wich nicht von der Seite. " Warum sollte ich zur Seite gehen? Das würde nur zeigen das ich euch Aufgeben würde... Und ich lass dich nicht in den Tot gehen." er legte seine Hand auf die Klinke wo Mira noch ihre Hand hatte. Die Schwarzen Flammen waren mehr Kalt als Heiß und es war Jonas egal was sie nun machen würde. " Mira jetzt hör auf und hör zu, ich würde nicht wollen das du nicht mehr da bist, besonders nicht nach der Nacht gestern. Du und Sehra ihr seit für mich Töchter geworden und  ich will keine von euch verlieren, nicht jetzt und auch nicht später. Das könnte ich mir nicht verzeihen!" es tropfen nun Zwei tränen auf den Boden. " Und jetzt hör auf davon zu reden dich aufzugeben, bitte!" er umarmte sie trotz den Flammen " Ich will nicht nochmal eine wichtige Person in meinem Leben verlieren. Nicht noch eine!" schon allein der Gedanke lässt Jonas weinen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serah-Mira Hitch

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 08.06.13

BeitragThema: Re: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   Di Dez 10, 2013 9:26 am

Ich sah ihn finster an als er nicht von der türe ging. "Du verdammter ochse weiche von der türe oder ich zermalme dir alle knochen!", sagte ich schroff. "fass...mich...nicht...an und lass uns gehen denn nur ich kann serah helfen sonst keiner. Mitlerweile weist du doch das ich stärker bin als sie! Welche nacht gestern ich weis nichts mehr du blöder alter mann!", sagte Ich und lachte laut auf. "Ob du es verzeihen kannst oder nicht ist mir schnuppe und nun gehe das ist die letzte warnung du blöder psychodoc!", sagte ich und lachte spöttig.
"Achja ich soll aufhören an mich zu glauben du weist gar nichts, du hast kein plan! Du hattest ein schönes leben mit Mutti und wir mussten uns durch prügeln um zu überleben und dann noch diese Männer, das ist einfach zu viel! Zu viel für serah. Und ich werde irgendwann eine tickende zeitbombe sein und alles ausradieren, ohne wenn und aber!", sagte ich und meine flammen erloschen. Als Jonas mich um armen wollte drückte ich ihn nur weg, denn ich wollte das jetzt nicht! "Wieso verlieren? wir haben schon alles verloren während du glücklich sein kannst mit deinem schatten und nun lass uns mich gehen, wenn der geistermond kommt werde ich für immer verschwunden sein!", sagte ich und sah ihn nur noch an. Das er weint war mir scheiß egal, naja nicht ganz. Ich wollte aber nichts dagegen sagen oder machen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonas Karlson

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 16.12.12
Alter : 41

BeitragThema: Re: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   Mi Dez 11, 2013 3:26 am

Ein schönes Leben sagte sie. Er hatte vielleicht seine Kindheit mit seinen Eltern erlebt doch weiß sie nicht wie es ist einen Menschen zu verlieren den man gern hat. " Und du weißt nicht wie es sich anfühlt wenn man Jemand verliert den man in seinem Herzen eingeschlossen hat..." er schaute Mira nun mit glasigen Augen an. " Du musstest ja nicht deine halb zerquetschten Eltern identifizieren und sehen wie sie beerdigt werden, ich konnte nicht von den Tot meiner Eltern davon laufen, und deswegen werde ich auch nicht zulassen das du jetzt gehst, den du bist mir wichtig geworden." er bückte sich zu ihr runter. "Verstehst du das jetzt? Du hast gestern so viel Spaß gehabt, so sorglos wie ich es damals als Kind war, bei meinen Eltern, und das hat in mir ausgelöst das ich für euch da sein will, nicht als Doktor, auch nicht als Lehrer sondern als Vater." er spreizte seine Arme " Bitte bleib hier, bei uns. Wir schaffen alles zusammen, als Familie. Bitte!" und aus seinen glasigen Augen kullerte eine Trenne an seine Wange runter.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serah-Mira Hitch

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 08.06.13

BeitragThema: Re: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   Mi Dez 11, 2013 4:06 am

Ich sah Jonas an. Als ich hörte was er sagte, brannte mein herz auf vor schmerzen. "Das tut mir so leid Jonas!", sagte ich und sah wie er glasige augen hatte. Mir war nun klar das ich etwas falsch gemacht hatte mit meinem verhalten, auch wenn wir alleine waren, serah und ich. Musste ich immer alles schlucken und stark bleiben. Ich selber bekam nun glasige augen als ich das nächste gehört hatte von ihm."Das...das ist echt nicht schön....ich habe zwar viele umbringen können und so, aber sowas erleben ist echt schlimm. Mein Beileid! Und nun kann ich dich verstehen warum wir bleiben sollen!", sagte ich mit bebender stimme. Nun bückte er sich runter und sagte noch etwas was mich nun zum schweren schlucken brachte. "Ja ich verstehe dich, aber du musst auch verstehen das wir dies alles nie hatten und damit klar kommen müssen, allgemein ich. Die Persönlichkeit die für unsere stärke sorgte.", sagte ich und meine atmung fing nun an schwerer zu werden. Seine nächsten worte brachten mich nun dazu einige tränen fallen zulassen. "ich...ich...bleibe....und...und...wir...schaffen...es....als Familie Papa!", sagte ich und sah wie auch er eine träne runter laufen lies. Ich holte das Taschentuch heraus was Jonas uns gab und machte seine träne weg. Dann schlang ich mich um sein hals und fing richtig an zu heulen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Suche nach Ruhe und Frieden.   

Nach oben Nach unten
 
Die Suche nach Ruhe und Frieden.
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ich möchte gern ein neues RPG eröffnen und suche einen Partner
» Königsgräber
» Suche nach Teilstrings
» Raum von Ruhe und Frieden
» Suche nach einem "Familienerbstück"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Schule für junge Begabte :: Auserhalb der Schule :: Freizeitbeschäftigung-
Gehe zu: